JEF Nachrichten

Weihnachtsgrüße der JEF Bayern

Januar, Februar, März, April…. und schon stand die gute, alte Adventszeit wieder vor der Tür. Eher man sich versah, sind die Feiertage nur noch wenige Tage entfernt. Wir wollen die Gelegenheit nun nochmal nutzen, um das Wort nach außen zu richten.

Zuerst wollen wir euch allen schöne Feiertage im Kreise eurer Lieben wünschen. Wir hoffen, dass ihr diese besinnliche Zeit genießen könnt, die die Möglichkeit gibt neue Kraft für das kommende Jahr zu schöpfen.

Wir wollen jedoch nicht nur Weihnachtsgrüße hier aussprechen. Wir wollen auch danke sagen. Es war in vielerlei Hinsicht ein schwieriges Jahr, das uns vor viele Probleme gestellt hat. Wie viele andere Organisation (und natürlich auch andere, wie Unternehmen, Privatpersonen, etc.) wurden wir vor die Frage gestellt, wie wir aus der Distanz unsere Arbeit verrichten können – wie wir trotz Entfernung unsere Arbeit fortsetzen können. Eine Arbeit, die normalerweise von viel direktem Kontakt mit anderen geprägt ist. Diskussionen, Stammtische, Vorträge unmöglich? Die Arbeit der JEF nicht weiter möglich? Nein, ganz im Gegenteil. Viele tolle, virtuelle Veranstaltungen liegen hinter uns und noch mehr sind noch in der Vorbereitung – und genau dafür wollen wir uns bedanken.

Wir bedanken uns bei unseren Mitgliedern. Eure Mitarbeit und euer Engagement im vergangenen Jahr Ihr habt neue Formate gefunden, die die Aktivitäten trotz aller Widrigkeiten möglich gemacht haben. Dafür danken wir euch! Natürlich hoffen wir außerdem, dass ihr im neuen Jahr weiterhin mit dabei seid.

Ganz speziell wollen wir uns außerdem bei der Europa Union bedanken. Die Zusammenarbeit mag an einigen Stellen des vergangenen Jahres etwas holprig gewesen sein, doch bedanken wir uns für die stetige Unterstützung. Wir hoffen, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden kann.

 

Wir wünschen euch fröhliche Feiertage und eine schöne Zeit mit euren Lieben!

Weihnachtsgrüße der JEF Bayern