JEF Nachrichten

Europa voranbringen- Landesversammlung 2018 in Augsburg

Europa voranbringen! Unter diesem Motto trafen sich am Wochenende des 30 Juni und 1. Juli JEFer*innen in Augsburg, um gemeinsam neue Weichen für die Europawahl 2019 zu stellen.

Ein Grund zur Freude- Ein Grund zur Besorgnis

Die Wahl des Versammlungsortes macht deutlich, vor welchen Umbrüchen und Herausforderungen die Europäische Union derzeit steht. Bereits am Vorabend konnte die Europa-Union ihr 70-jähriges Bestehen mit einem Festakt im Goldenen Saal würdigen. Nichtsdestoweniger fand zeitgleich der Parteitag der Alternative für Deutschland in der Augsburger Messe statt. Der Aufschwung der AfD steht sinnbildlich für den Erfolg populistischer und europafeindlicher Parteien, wie zuletzt in Italien leider deutlich wurde. Insbesondere die Migrationsfrage scheint hier zur Schicksalsfrage Europas erhoben zu werden.

In zwei Arbeitskreisen beschäftigten sich Europa-Union Bayern und JEF Bayern aus diesem Grund mit der europäischen Entwicklungspolitik und der Europawahl im Mai 2019. Hierbei wurde deutlich, wie wichtig es ist, die Errungenschaften der europäischen Idee zu bewahren, diese aber auch stetig weiterzuentwickeln. In einer gemeinsamen Resolution wurden die Kernpfeiler zu Migration, Wirtschaft, Klimapolitik aber auch Außen- und Sicherheitspolitik festgelegt. Darüber hinaus verabschiedete die JEF eine weitere Resolution, welche die Einhaltung europäischer Grundwerte bei der Migrationsfrage herausstellt. Zudem sorgte der fragliche Umgang mit kritischen Stimmen gegenüber des neuen bayerischen Polizeiaufgabengesetzes für kontroverse Diskussionen. Die JEF Bayern machten deutlich, kritisch weiter zu beobachten.

Ein alter neuer Vorstand

In Augsburg wurde zudem ein alter neuer Vorstand gewählt. Einzelne Vorstandsmitglieder wurden für ihr herausragendes Engagement mit der bayerischen Ehrenamtskarte ausgezeichnet. Besonders hervorzuheben sind die besondere Arbeit des scheidenden Schatzmeister Akin Aktas, von Linda Hamann sowie Johannes Greubel und Benedikt Krogoll. An dieser Stelle sei allen für ihr herausragendes Engagement für die JEF Bayern noch einmal herzlich gedankt.

Der amtierende Landesvorsitzende Robin Mudry wurde in seinem Amt für eine weitere Amtszeit bestätigt. Den neuen Vorstand werden als Stellvertreter*innen unterstützen Yannik Bernardi, Justus Hierlmeier, Stephan Raab und Sara Schmitt. Die Geschäftsführung wird von Isabella Ritter weitergeführt. Als neuer Schatzmeister wird Florian Runschke dem Landesvorstand angehören. Als neuer Schriftführer wurde Thomas Klöckner gewählt. Als neue Beisitzer*innen werden Emmeline Charleton, Alexander Doliva, Hannes Kühn sowie Susanna Schmitt und Fridolin Saal den Landesvorstand unterstützen.

Insbesondere heute ist es wichtiger den je, Frieden und Freiheit, die europäischen Werte der ersten Stunde zu bewahren und fortzuentwickeln. Die JEF Bayern sind bereit. Lasst uns Europa voranbringen!

Europa voranbringen- Landesversammlung 2018 in Augsburg